Trainingshilfen und Zubehör



Kreuzen der Stürmer im Fussball

Das Kreuzen oder Schneiden der Stürmer im Fußball dient dazu, Räume für Steilpässe in den Rücken der Viererkette/Abwehrkette zu öffnen. Hierzu sind Spielsysteme mit zwei Stürmern (4-4-2 oder 3-5-2) prädestiniert. Beim Kreuzen der Stürmer kann es sein, dass beide Spieler gleichzeitig kreuzen, oder dass nur ein Spieler in den Rücken seines Sturmpartners kreuzt oder hinter ihm hineinschneidet. Letztere Bewegung wird oft mit einem Kurzkommen des ballnahen Spielers eingeleitet. Auch beim Kreuzen beider Stürmer wird die Aktion meistens vom ballnahen Stürmer ausgelöst, der durch Weglaufen nach schräg hinten seinem Mitspieler (der ihn sehen kann) das Startsignal für die Kreuzbewegung gibt. Der zweite Stürmer muss aufmerksam beobachten und schnell auf die Aktion reagieren.

Beispiele zum Kreuzen:

Kreuzen beim Spiel in die Tiefe im Zentrum
Kreuzen beim Spiel in die Tiefe von Außen
Passwege beim Kreuzen