Trainingshilfen und Zubehör

Freilaufen der Angreifer im Fussball

Das Freilauf-Verhalten der Angreifer soll Spielen in die Tiefe d.h. in den Rücken der generischen Verteidigung ermöglichen. Das ist insbesondere gegen Mannschaften möglich, die in der Defensive auf einer Linie spielen.

Durch gut getimtes Freilaufen gelingt es dem Stürmer immer, sich einen Vorsprung vor dem gegnerischen Verteidiger zu erarbeiten. In Verbindung mit einem gut gespielten Pass ergibt sich häufig eine gute Torchance oder ein aussichtsreicher Ballbesitz in der Nähe des gegnerischen Tores. Wichtig ist die Explosivität der Freilaufbewegung des Stürmers, mit einem halbherzigen Antritt wird er seinen Gegner nicht abschütteln können.

Freilaufen der Stürmer: typische Varianten

Schneiden vor dem Verteidiger
Einlaufen hinter dem Verteidiger
Kommen-Gehen-Pass in die Gasse
Bogenlauf-Steilpass
Bogenlauf-Steilpass (weiter außen)
Lauffinte und um den Gegner abrollen

Artikel zum Thema Freilaufen im Fußball: Fußball-Training-Blog/Freilaufen